10-09-2019
4 min. Lesezeit
Sjors de Kleijn

Umgang mit HMI und SPS-Alarmen ohne Programmierung

Alarme stellen sicher, dass Sie umgehend über Geräteprobleme informiert werden – um Downtime zu verhindern, oder eine Wartung anzusetzen. Sich um HMI oder SPS-Alarme zu kümmern, kann viele Programmierstunden kosten, aber im Hinblick auf Problemlösungen hat es sich als sehr nützlich erwiesen, über diese Alarme zu verfügen.

Bevor Sie die neuen Alarmmodule installieren, sollten Sie diesen Artikel lesen, um eine alternative Methode zu finden. Sparen Sie wertvolle Programmierzeit und informieren Sie sogar Ihre Teams oder Kunden darüber, was geschieht.

Ein einfacherer Weg, mit HMI und PLC-Alarmen umzugehen > Cloudbasierte Alarme

Ein einfacherer Weg, mit HMI und PLC-Alarmen umzugehen > Cloudbasierte Alarme

Warum brauchen Sie ein PLC/HMI Alarmsystem?

Alarme, Fehler und Warnungen sind essentielle Komponenten jedes automatisierten Systems. Sie werden genutzt, um Gerätebeschädigungen zu verhindern, welche zu kritischen Ausfällen oder Verletzung eines Bedieners führen könnten, und überwachen auch die Systemleistung.

Um effektiv zu sein, sind diese Alarme oft in PLC/HMI Alarmsystemen definiert - nah bei der Quelle. Sie können normalerweise leicht behoben werden und können für jeden, der mit der Ausrüstung arbeitet, Informationen bieten.

Was ist ein Alarm und was ist eine Warnung?

Ein Alarm ist ein feststellbarer Zustand, der die Funktion eines Gerätes verhindert, und er erfordert sofortige Bedienerintervention, damit das Gerät nicht ausfällt. Warnungen sind Alarmen ähnlich, erfordern aber nicht immer eine Bedienerintervention. Ein Alarm hält in der Ausführung befindliche Prozesse an, wenn zum Beispiel ein Greifer sich nicht bewegt. Eine Warnung könnte verhindern, dass ein Prozess beginnt, wenn zum Beispiel die Einspeisung auf Teile wartet.

Dave Perkon
Control Design

Der übliche Weg, Alarme in Ihrer SPS und HMI zu programmieren

Es gibt Optionen, Alarme im HMI zu programmieren, aber normalerweise sind die in der PLC integriert. Sie schreiben Funktionen in die PLC, die indizieren, wenn etwas falsch läuft, die HMI liest diese Information und lässt einen LED-Indikator leuchten. Der Alarm ist nun lokal auf dem HMI-Bedienfeld oder einem anderen Indikator nahe bei dem Gerät sichtbar.

Um unterschiedliche Wege der Information an Bediener, Manager oder Techniker (die nicht vor Ort sind) hinzuzufügen, müssen Sie sich alternative Methoden wie Email oder Pushmitteilungen überlegen.

Siemens TIA portal

Siemens TIA portal

Alarmbenachrichtigungen per E-Mail oder auf Ihrem Smartphone erhalten

E-Mail- oder SMS-Mitteilungen sind übliche Methoden, Gerätealarme zu erhalten, sogar wenn Sie nicht in der Nähe der Maschine sind. Sie können von der PLC oder dem HMI-Bildschirm E-Mails versenden, aber dies erfordert zusätzliches Coding. Manchmal benötigen Sie sogar einen (SMTP) Mailserver, damit E-Mails nicht im Spamfolder enden.

SMS-Mitteilungen zu versenden kann zusätzliche Hardware erfordern, wie ein SMS-Modul, sowie Einrichtung, damit es funktioniert und genutzt werden kann.

Die Nachteile lokaler und benutzerdefinierter Alarmsysteme

Wenn Sie ein lokales Alarmsystem oder einen benutzerdefiniertes Setup benutzen, können die folgenden Probleme auftreten:

  • Änderungen von Alarmeinstellungen oder E-Mail-Adressen erfordern ein PLC Softwareupdate
  • Keine zentralisierte Alarmaufzeichnung, um Remotezugriff auf Fehler zu haben
  • Erfordernis struktureller Wartung der Mailserver und ständige Systemüberwachung
  • Kein Absicherungsszenario, wenn das Internet nicht funktioniert oder die Stromzufuhr des Gerätes abgestellt ist.

Dies kann Ihr Gerät in kritischen Situationen beschädigen. Deshalb hat IXON eine Alarmfunktion entwickelt, die Risiken reduziert, einfach einsetzbar und nutzbar ist.

Die einfachste Art, mit PLC-Alarmen umzugehen: Cloud Notify

Mit IXONs Alarm- und Benachrichtungsfunktion, genannt Cloud Notify, können Sie Alarme basierend auf der Datenquelle Ihres Gerätes einrichten. Komplett auf der webbasierten IXON Cloud verwaltet, ohne Programmierung und mit allen modernen PLC-Marken kompatibel.

PLC + HMI Alarm durch IXON Cloud

PLC + HMI Alarm durch IXON Cloud

Wie IXONs Alarmfunktion funktioniert

Kurz gesagt, der IXrouter (Edge Gateway verbunden mit Ihrer PLC und/oder HMI) beinhaltet fortgeschrittene Alarmerfassung, um Alarme und Ereignisse durch Nutzung von Industrieprotokollen zu definieren und zu überwachen. Die Alarme werden ständig durch den IXrouter überwacht, basierend auf der Konfiguration in der IXON Cloud. Sobald ein Alarm oder eine Warnung erfasst wird, wird ein Signal an die IXON Cloud geschickt und die Empfänger erhalten eine sofortige Mitteilung über das Ereignis. In diesem Video erklären wir, wie Sie mit der IXON Cloud Alarme einrichten können.

Sofortiger Zugriff auf Ihre PLC oder HMI, um Geräteprobleme zu lösen

Wenn der Alarm losgeht, können Sie (oder Ihr Kunde) durch industriellen Remotezugriff (VPN) auf Ihr Gerät zugreifen oder Ihren HMI-Bildschirm durch die mobile App durch Cloud Access kontrollieren. Sie können sogar die Daten-Dashboards des Gerätes kontrollieren, um besseren Einblick in seinen Status zu erhalten. Das ist alles auf der IXON Cloud Plattform und Smartphone Apps verfügbar, um Ihnen zu helfen, ungeplante Downtimes zu reduzieren.

PLC-Alarme durch Integrationen von Drittanbietern noch stärker machen

Lösungen wie PagerDuty, VictorOPS, Zapier stellen zusätzliche Funktionen für Vorfallmanagement bereit, so SMS, Managementbereitschaft, automatisierte Eskalierung oder zentrale Alarmaufzeichnung in Google Sheets. Wenn Sie (oder Ihr Kunde) diese besonderen Bedürfnisse haben, ist die Cloud Notify Funktion das Richtige für Sie! Sie können auch durch Webhooks einfach jede Drittanbieterlösung integrieren.

IXON Cloud Alarme und Benachrichtigungen

IXON Cloud Alarme und Benachrichtigungen

7 Vorteile der cloudbasierten Alarme und Benachrichtigungen für SPS/HMI

  1. Alarme und Benachrichtigungen werden von der Cloud geschickt und verwaltet – kein Coding notwendig
  2. Wählen Sie, wie Sie informiert werden möchten (E-Mail, Pushmitteilung, Webhooks)
  3. Überwachen Sie den Nachrichtenweg mit einer zentralisierten Aufzeichnungsübersicht und Methoden, sie in CSV oder API zu exportieren
  4. Verwalten Sie die Empfänger und Priorität jedes Alarms
  5. Erhalten Sie eine Nachricht, wenn das Gerät oder der IXrouter offline gehen
  6. Unterstützte Protokolle beinhalten OPC-UA, ModBus, Siemens S7, Ethernet/IP,
  7. BACnet, SMTP und digitale Eingabe

Testen Sie ein komplettes Alarmszenario mit der IXON Cloud in unserem kostenlosen 30tägigen Einsteigerpaket. Erstellen Sie einfach Ihren kostenlosen Account und fügen Sie ein Demogerät hinzu, um die volle Kraft des cloudbasierten Alarms zu entdecken.

[[Probieren Sie es kostenlos aus]]