White Paper: IIoT für OEMs Jetzt herunterladen
13-02-2020
4 min. Lesezeit
Julia Weijs
Neuestes Update: 19-05-2022

Better Origin verwaltet abfallreduzierte Insektenfarmen aus der Cloud

Durch den Einsatz von Insekten in Kombination mit ihrer patentierten Technologie füllt Better Origin die Lücke in der Nahrungskette. Auf diese Weise reduzieren sie Lebensmittelabfälle und globale Emissionen und verbessern gleichzeitig die Gesundheit und Produktivität von Nutztieren. Das geschieht durch eine von Better Origin entwickelte, vollständig autonome, modulare Insektenfarm.

In Standard-Transportcontainern untergebracht, wandelt diese Farm lokale Abfälle - wie landwirtschaftliche Reststoffe und industrielle Lebensmittelabfälle - in hochwertiges Insektenprotein für die Nutzung als Tierfutter um. Da ihre Kunden oft an abgelegenen, schwer zugänglichen Orten arbeiten, sind die richtigen Tools und Infrastruktur von zentraler Bedeutung um diese Anlagen aus der Ferne überwachen zu können. "Der IXON 4G-Router hat uns diese Möglichkeit eröffnet", sagt Dave Roe, Lead Engineer bei Better Origin.

Es ist uns gelungen, einige Probleme mit den Prozessen in den frühen Phasen des Lebenszykluses der Larven zu identifizieren.

Dave Roe
Leitender Ingenieur bei Better Origin

Überwachung des Fütterungsprogramms

Die Überwachung der Gesundheit und der Fütterungsfrequenz der Larven im Aufzuchtkasten ist entscheidend für die Gesamtperformance. "Wir haben Lernalgorithmen eingesetzt, um das Fütterungsprogramm zu optimieren. Allerdings erweist sich die Überwachung der Wirksamkeit als äußerst schwierig, wenn wir nicht physisch vor Ort sein können um sie zu beobachten", erklärt Herr Roe.

Mit Hilfe von IXON Cloud Data Logging ist Better Origin in der Lage, die Leistung der Larven zu überprüfen. Alle erforderlichen Daten werden automatisch erfasst und gespeichert, ohne dass jemand vor Ort sein muss. "Wir können die Daten einfach am Ende des Larven-Zykluses überprüfen", erläutert Herr Roe. "Mit Cloud Logging konnten wir einige Probleme unserer Prozesse in den frühen Phasen des Larvenlebenszykluses identifizieren und entsprechend korrigieren.”

Wir haben unsere Standortpräsenz in der Anfangsphase des Einsatzes um mindestens 50% reduziert.

Dave Roe
Leitender Ingenieur bei Better Origin

Verknüpfung von Daten mit einer eigens dafür entwickelten Anwendung

Es gibt praktisch keine Daten, die nicht vom Better Origin PLC protokolliert werden. "Dazu gehören alle Sensordaten aus unserem Futterproduktionsprozess, alle Daten aus der Larvenaufzucht und interne Datenlogik-Flags wie www.ixon.cloud/start Systemwarnungen und Betriebsmodi", so Herr Roe. Die gesammelten Daten werden dann über die IXON Cloud API mit ihrer eigens, für diesen Zweck entwickelten Anwendung verknüpft. "Wir tun dies, um unseren Kunden die bestmögliche Erfahrung zu bieten", betont er.

Durch den Einsatz der IIoT-Lösung von IXON war Better Origin in der Lage erhebliche Zeit - und Kosteneinsparungen zu verwirklichen, da sie keine eigenen Tools für Fernzugriff und Datenprotokollierung entwickeln und einsetzen mussten. Darüber hinaus wurde die Notwendigkeit von Standortbesuchen zur Leistungsüberwachung verringert - insbesondere in den frühen Phasen der Bereitstellung, in denen Konfigurationen am häufigsten vorkommen. “Ich schätze, dass wir unsere Standortpräsenz in der Anfangsphase des Einsatzes um mindestens 50% reduziert haben,” so Herr Roe.

Vorteile der IXON Cloud Lösung für Better Origin:

  • Reduzierung der Präsenz vor Ort in frühen Einsatzphasen
  • Zeit- und Kosteneinsparungen bei interner Forschung & Entwicklung
  • Überprüfung der Larvenleistung mit Cloud Logging Informationen
  • Protokollierung von Daten Verbesserte Kundenerfahrung durch Verknüpfung von Daten mit der eigenen App
  • Fernüberwachung der Insektengesundheit und Fütterungsfrequenz

Möchten Sie mehr über die Datenerfassung mit IXON Cloud erfahren?

[[Mehr erfahren]]