White Paper: IIoT für OEMs Herunterladen
15-12-2020
4 min. Lesezeit
Sjors de Kleijn

Wie Unternehmen der Fertigungsindustrie im IIoT-Maturity-Modell vorankommen können

Der Maschinenbau befindet sich mitten in einer industriellen Revolution. Auf dem Gebiet des IIoT gibt es noch viel Wachstumspotential. Während IIoT ein großes Potenzial zur Erzielung von Kosteneinsparungen und zur Optimierung der Maschineneffizienz aufweist, birgt seine Implementierung einige praktische Herausforderungen. Die perfekte Einbindung von Maschinen in das IIoT erfordert einiges an Arbeit und geschieht nicht über Nacht.

Dieses Industrial IoT Maturity Model bildet die Grundlage für die weitere Planung Ihrer IIoT-Journey in der produzierenden Industrie. Es beschreibt detailliert die Stufen von der Digitalisierung bis hin zu einer vollständigen Industrie 4.0-Implementierung. Erfahren Sie, wie Sie ein vollständig entwickeltes IIoT-Unternehmen werden können.

Die 5 Phasen der Industrial IoT Maturity für die produzierende Industrie

Das Industrial IoT Maturity Model ist ein Leitfaden, der Ihnen den Einstieg ins IIoT erleichtern soll. Die Einteilung der Journey in fünf Phasen verbildlicht die ersten und nächsten Schritte und macht die Entwicklung im weiten Feld der Industrie 4.0 ein Stück weit weniger einschüchternd.

Nutzen Sie das Industrial IoT Maturity Model, um Ihre aktuelle Position zu bestimmen und sich ein klares Ziel zur Weiterentwicklung setzen. Für die IoT-Einführung ist es entscheidend, den aktuellen Entwicklungsstand Ihres Unternehmens und die Bereitschaft zur Anpassung für einen größeren Geschäftsnutzen zu verstehen. Nutzen Sie dieses IIoT-Maturity-Modell als Werkzeug, um Maßnahmen anzustoßen, Ihre Wettbewerbsposition zu bewerten, Pläne zu erstellen und als Leitfaden für die Zuweisung von Ressourcen und die Priorisierung von Investitionen und Innovationen.

Downloaden Sie hier die PDF-Version

Industrial IoT Maturity Model für die Fertigungsindustrie: Von der Digitalisierung zur Industrie 4.0 Industrial IoT Maturity Model für die Fertigungsindustrie: Von der Digitalisierung zur Industrie 4.0

Die Transformation von der Digitalisierung zu einem ausgereiften Industrie-4.0-fähigen Unternehmen ist in diese 5 Phasen unterteilt:

Phase Beschreibung
1. Computerisierung Erste Digitalisierungsphase, in der Maschinen durch Software gesteuert werden.
2. Konnektivität Unternehmen haben ein gewisses Maß an Konnektivität für den industriellen Fernzugriff / die Fernsteuerung von Maschinen integriert.
3. Datenanalyse Es wird eine klare Strategie zur Sammlung und Analyse von Daten für die Verbesserung der Organisation und/oder des Produkts festgelegt.
4. Vorausschauende Kapazitäten Ausgereifte Analysen und konsequente Operationalisierungen anhand von Best-Practice-Mustern erstellen.
5. Anpassungsfähigkeit Integrierte Plattformen und ein einheitlicher technischer Stack mit intelligenten Funktionen.

Schauen wir uns jede dieser Ebenen einmal genauer an. Wie sind sie charakterisiert und was sind die wichtigsten Voraussetzungen dafür?

Level 1: Computerisierung

Merkmale:

  • Isolierte SPS-gesteuerte Anwendungen
  • Eigenständige Maschinen
  • Begrenzte Funktionen

Wichtige Voraussetzungen: SPS, Sensoren, RFID, eingebettete Geräte, Human Machine Interface (HMI).

Level 2: Konnektivität

Merkmale:

  • Vernetzte Geräte
  • Sichere Fernverwaltung
  • Verwaltungsdienste über die Cloud

Wichtige Voraussetzungen: VPN, Fernzugriff (Industrial Remote Access), Cloud.

Level 3: Datenanalyse

Merkmale:

  • Unkomplizierte Datenübertragung & Datenspeicherung
  • Einblicke in historische Maschinendaten
  • Produktions- und Management-Informationen

Wichtige Voraussetzungen: Datenintegrationen, MQTT, Cloud-Speicher, Dashboards, Datenvisualisierung.

Level 4: Vorausschauende Kapazitäten

Merkmale:

  • Intelligente Funktionalitäten
  • Anwendung von kontextbezogener Analytik
  • Pro-aktive Wartung und Instandhaltung

Wichtige Voraussetzungen: Alarme, präventive Benachrichtigungen, vorausschauende Wartung.

Level 5: Anpassungsfähigkeit

Merkmale:

  • Integrationen mit anderen Lösungen
  • Konvergente Technik
  • Intelligente Lösungen für autonome Handlungen

Wichtige Voraussetzungen: APIs, Webservices, maschinelles Lernen, künstliche Intelligenz.

In dieser Infografik werden die verschiedenen Phasen der Industrial IoT Maturity Journey visualisiert.

 

Handlungsbedarf: Aufsteigen auf der Leiter des IIoT-Maturity-Modells

Innovation ist unerlässlich, wenn Sie relevant bleiben und die Anforderungen Ihrer Kunden erfüllen wollen. Mit der Konkurrenz Schritt zu halten oder ihr voraus zu sein, bedeutet, sich an die Taktiken der Industrie 4.0 anzupassen. Wenn Sie sich also derzeit in einer der ersten beiden Stufen befinden, dann gibt es noch viel zu tun, um von der Digitalisierung zur sogenannten IoT-Reife zu gelangen. Es ist an der Zeit, darüber nachzudenken, wie Sie die Leiter hinaufsteigen können.

Innovativ sein ist schwer. Es ist schwierig für Ihre Mitarbeiter, Ihr Budget, Ihre internen Prozesse und Ihre wertvolle Zeit (von der Sie ohnehin zu wenig haben!). Woher wissen Sie also, wo Sie anfangen sollen, ohne überwältigend große Schritte machen zu müssen, und wie können Sie Ihren Übergang von der Digitalisierung zu Industrie 4.0 beschleunigen? Diese 10 Tipps werden Ihnen helfen, Ihr IoT-Projekt schnell voranzutreiben (Inhalt auf Englisch).

Reduzieren Sie die Arbeitsbelastung bei der Implementierung von Industrie 4.0

Heutzutage ist der Markt überfüllt mit intelligenten Lösungen, welche Maschinenherstellern die Transformation und Anpassung an Industrie 4.0 erleichtern sollen. Sie brauchen kein komplettes F&E-Team, um mit der Innovation zu beginnen. Es ist sehr einfach, die Maturity-Leiter mit geringem Arbeitsaufwand, kurzer Zeit und einem kleinen Budget zu erklimmen.

Wir bei IXON haben eine innovative Industrial IoT-Plattform entwickelt, konzipiert von und für Maschinenbauer, Systemintegratoren & HLK-Anlagen. Unser Ziel ist es, Dinge einfach zu machen. Klein anfangen und schnell skalieren - so helfen wir Ihnen bei der Implementierung von IoT, damit Sie einen Wettbewerbsvorteil erlangen und die Anforderungen Ihrer Kunden effizienter erfüllen können.

Beginnen Sie mit kleinen, einfach zu implementierenden Schritten und machen Sie sich mit der IXON Cloud bereit für das IoT. 

Zugehörige Anwendungsfälle

Quelle: Giphy von Sylvia Boomer Yang Quelle: Giphy von Sylvia Boomer Yang

Entwickeln Sie Ihre Firma zu einem vollständig ausgereiften IoT-Unternehmen weiter

IXONs Lösung ist auf Wachstum ausgelegt und mit Funktionen für jede Phase des IIoT-Reifegrads versehen. Es ist eine sichere Plug & Play-Lösung, unglaublich benutzerfreundlich und in hohem Maße an Ihre individuellen, geschäftlichen Anforderungen anpassbar.

Bei der Konnektivität geht es darum, Ihre industriellen Geräte mit dem Internet zu verbinden, sodass sie von überall aus zugänglich sind. Das Industrial IoT-Gateway von IXON ist ein robustes und zuverlässiges Gerät, das Ihre Maschinen in nur wenigen Minuten mit der IXON Cloud verbindet. Erhalten Sie sofortigen, sicheren und webbasierten Zugriff auf Ihre Maschine über die IXON Cloud. Lösen Sie Maschinenprobleme schneller und reduzieren Sie Reisekosten.

Für die Datenanalyse brauchen Sie Maschinendaten. Die Datenprotokollierung der IXON Cloud sammelt Ihre Maschinendaten und speichert sie sicher in der Cloud. Betrachten Sie historische und Live-Daten Ihrer Maschine in einem visuellen Dashboard in Ihrem Firmenkonto auf der IXON Cloud. Die Drag & Drop Widgets sind konfigurierbar, ohne dass Programmierkenntnisse erforderlich sind.
Fallstudie: Wie Water IQ vom Cloud Logging profitiert

Wenn Ihre Maschinendaten bereits verfügbar sind, können Sie sie durch die Implementierung von Prognosefähigkeiten (Predictive Capability) noch wertvoller machen. Daten sind eine notwendige Komponente für die vorausschauende Wartung. Nutzen Sie sie, um Benachrichtigungen einzurichten, z. B. wenn die Produktionsmenge abnimmt, sich der Maschinenzustand ändert, eine Notfall-Taste gedrückt wird oder die Temperatur über ein bestimmtes Niveau ansteigt. Diese Warnungen - verfügbar mit Cloud Notify - erhöhen Ihre Fähigkeit, proaktiv zu sein und öffnen die Türen zu neuen Geschäftsmodellen wie etwa Dienstleistungsvereinbarungen (Service Level Agreements).
Fallstudie: TSS nutzt Cloud Notify für Alarmierung und Systemverbesserungen

Nutzen Sie die offene Struktur der IXON Cloud, um voll leistungsfähig zu werden und die letzte Phase zu erreichen: Anpassungsfähigkeit. Holen Sie mit unserer API das Beste aus Industrie 4.0 heraus. Verbinden Sie Ihr IXON Cloud-Konto mit einer anderen SaaS-Plattform, um Ihre Maschine und Daten mit intelligenten Diensten für künstliche Intelligenz, selbstlernende Maschinen oder beliebige andere Anwendungen zu integrieren, die Ihre Maschinen intelligenter machen.

 

Starten Sie jetzt Ihr IoT-Projekt

Mit IXON Cloud können Sie klein anfangen und schnell skalieren - in jeder Stufe des IIoT-Maturity-Modells. Unsere SaaS-Lösung ist sofort einsatzbereit, leicht zu bedienen, erfordert keine Programmierkenntnisse und geringe Investitionen (berechnen Sie Ihren ROI). Testen Sie das Plug & Play-Konnektivitäts-Gateway mit dem kostenfreien Starterkit.

[[Starten Sie hier Ihre kostenlose Produkttour]]

 

Quellen: Gartner und Cloudonomic